Iggy (Heon Woo) Kim

Stimmführer zweite Geige, Schwedisches Kammerorchester
(Leader 2nd Violin, Swedish Chamber Orchestra)

Auszeichnungen und Urkunden

Anna Sophia Lang

Violinistin und Violinpädagogin

Maximilian Hornung

Cellist

Violine Bader

Reparatur-Galerie

Italienische Geige II

Reparatur-Galerie

Italienische Geige

Geige Stradivari

Reparatur-Galerie

Geige Homolka

Reparatur-Galerie

Der Klang des Domholzcellos

Interview "MK Online" vom 22.02.2014

Der Glaube versetzt Berge

Interview vom 18.03.2011 "Musik in Dresden"

Viktoria Elisabeth Kaunzner

Professorin, German School of Music Weimar, Kangnam University, South Korea
Geigerin und Komponistin
Geige von Peter Erben

Ye-Eun Choi

Geigerin
Geige von J.B. Guadagnini, Parma, 1765
Stipendiatin der Anne-Sophie-Mutter-Stiftung

Rodin Quartett

Sonja Korkeala Violine, Gerhard Urban Violine, Martin Wandel Viola, Clemens Weigel Violoncello
Clemens Weigel (Freund und Cellist) spielt unter anderem ein Cello von Peter Erben.
Konzertreihe im Max-Joseph-Saal in München

Rudens Turku

Geiger und Gründer "Musiktage Starnberg"

Prof. Isabelle van Keulen

Geigerin, Bratschistin und Professorin
Bratsche von Peter Erben

Prof. Nils Mönkemeyer

Bratscher, Bratschenprofessor
Bratsche Peter Erben

Prof. Hariolf Schlichtig

Bratscher und Bratschenprofessor

Ludwig Streicher

bereits verstorbener Bassist (1920 - 2003)
Autor einer Kontrabassschule erschienen im Doblinger-Verlag
Kunde zu Lebzeiten bei Peter Erben

Prof. Christoph Poppen

Dirigent, Geiger und Geigenprofessor und langjähriger Kunde

Kirill Troussov

Geiger und Violinpädagoge
Spielt eine Stradivari "The Brodsky" von 1702

Jugendkammerorchester Violinissimo

Leitung Frau Büsel
Die jungen Musiker spielen teilweise Instrumente aus der Hand Peter Erbens.

David Grigorian

Cellist
Rostropowitsch-Schüler und Autor einer eigenen Etüdenschule

David Frühwirth

Geiger und guter Freund
Geige Antonio Stradivari, "Ex-Brüstlein", 1707 Leihgabe der österreichischen Nationalbank

David Garrett

Geiger
Geige Antonio Stradivari, "Ex-Busch", 1716
lässt seine Bögen und Geigen bei uns reparieren

Wo Handwerk und Kunst verschmelzen

Diese Werkstatt ist eine besondere: Zwischen Klopfen, Schleifen und Feilen ziehen die süßen Klänge einer Geige durch die Räume, ein Cello wird gestimmt, eine Bratsche probegespielt: Die Werkstatt des Geigenbauers Peter Erben ist mittlerweile ein Münchner Traditionsbetrieb.

27.09.2012

Bau Domholzcello mit Middelhauve

500 Jahre diente es als Dachbalken der Münchner Frauenkirche, 50 Jahre lag es auf einem Speicher im Oberland, jetzt entsteht daraus ein Cello. Der Münchner Geigenbauer Peter Erben fertigt im Auftrag eines Fahrwerksingenieurs ein 28.000 Euro teures Instrument.

31.01.2014

Cello aus über 500 Jahre altem Domholz

Nach zwei Monaten Arbeit hat Geigenbauer Peter Erben ein Cello aus altem Holz des Münchner Doms fertiggestellt. Ein paar Schichten Lack fehlen freilich noch, aber es ist jetzt bespielbar.

20.02.2014

Wie wird aus Holz ein klingendes Instrument?

Wusstest du, dass eine Geige zu bauen ganz schon schwierig ist? Sie besteht aus über 70 Einzelteilen! Ein Geigenbaumeister braucht etwa vier Wochen, um ein Instrument fertig zu stellen. Das ist also nur etwas für echte Spezialisten.

21.10.2011

Mit allen Sinnen hören

Hat ein Musikinstrument eine Seele? Gibt es den perfekten Klang? Die Bratschistin Tabea Zimmermann und der Geigenbauer Peter Erben spürten diesen Fragen nach.

17.03.2016

Fernsehbeitrag DRF1

Die Werkstatt stellt sich vor...